ERHALTUNG DER WASSERRESSOURCEN IM EINZUGSGEBIET VON MOORBIOTOPEN VON NATIONALER BEDEUTUNG

Resultate

Die Ergebnisse des Projekts „Erhaltung der Wasserressourcen im Einzugsgebiet von Moorbiotopen nationaler Bedeutung“, welches im Rahmen des Pilotprogramms „Anpassung an den Klimawandel“ des BAFU durchgeführt und von 16 Schweizer Kantone unterstützt wurde, sind im „Rapport de Synthese“ dargelegt:

„Rapport de Synthese“ herunterladen.

Dieser Bericht enthält eine Synthese der durchgeführten Arbeiten und der erzielten Ergebnisse sowie eine Zusammenfassung zu jedem der technischen Detailberichte, welche von den Projektpartnern zu den verschiedenen bearbeiteten Themen verfasst wurden.

Dieser Synthesebericht ist wie folgt strukturiert:

Alle technischen Detailberichte und Resultate sind auf dieser Website verfügbar, welche sich als „Toolbox“ versteht. Die vorhandenen Instrumente erlauben die Definition und Abgrenzung der hydrologischen Pufferzonen im Rahmen der Umsetzung der Moorbiotope von nationaler Bedeutung. Aus ökologischer Sicht entsprechen so erarbeitete hydrologische Pufferzonen den Vorgaben von Art. 3 der Hoch- und Flachmoorverordnungen (RS 451.32 und RS 451.33).

„Rapport de Synthese“ zusammen mit allen Detailberichten als ZIP-Datei herunterladen.

Application du concept "espace marais" à 28 objets